Komponist / Multi-Instrumentalist

Blue Sid als Musiker, Sänger und Komponist:


Blue Sid macht leidenschaftlich gerne Musik und spielt seine Instrumente. Mit dem gleichem Enthusiasmus widmet er sich dem Komponieren, Songwriting und Arrangieren. 
Als Multi-Instumentalist bedient er folgende Instrumente:
• Vocals und Backing Vocals
• Piano und Keyboards
• Drums und Percussion (u. a. Congas/Bongos)
• Western-, Konzert-, und E-Gitarre
• Akustik- und E-Bass
• Querflöte und Blues-Harp (Mundharmonika)
 
Kompositionen, Songs und Arrangements schreibt und schrieb Sid für The Hipshots seine Blue Sid Band, die VHS-Bigband "Jazzwerkstatt", Chorprojekte und diverse Ensembles selbst. Außerdem komponierte er Stücke und Begleitmusik für Filme, Theaterstücke und Rollenspiel. 
 

BSF Pressefoto Resized.jpgBereits in seiner Schulzeit feierte Sid in der Schülerband „Greenhorns“ einige Erfolge. Er spielte in der Band Piano und Gitarre und tat erste Schritte in Richtung (Backing-)Vocals. Die Konzerte in der Schulaula waren auch von „außerschulischen“ Zuschauern gut besucht. 1993 freute sich die Band über ein Album-Sponsoring der Bertelsmann Musikabteilung Sonopress. 1994 (Sid war inzwischen nicht mehr an der Schule) sorgte das Album für die Teilnahme der Greenhorns am deutschen Jugend-Musiziert Wettbewerb.

 


Sid beim Soundcheck4sterne.jpgVon 1996 bis 1999 spielte Sid in der Progressive-Rockband "Virtual Dreams". Die Band hatte sich im Raum Bielefeld/Gütersloh innerhalb kurzer Zeit eine treue Fangemeinde erspielt. Hier war Sid an den Keyboards, Querflöte und Backing-Vocals zu hören. Neben zahlreichen Gigs bei Stadtfesten, der Bertelsmann-Stiftung und Festival der Umgebung war einer ihrer Höhepunkte 1999 der Supportgig für Uriah Heep.


 

Sid am Strand Hipshots.jpgWeiter ging es mit „The Hipshots", mit denen Sid Acoustic-Rock/Pop machte. Das Trio Jan, Bob und Sid schlugen im und um den Kunst/Musik Fachbereich der Universität Bielefeld ein wie eine Bombe. Die Folge davon waren zahlreiche Auftritte u.a. auch bei öffentlichen Feierlichkeiten der Uni. Ob bei Honorarprofessur-Verleihungen, Rektoratsfeiern oder anderen Veranstaltungen wie Fachschaftspartys usw, überall waren die sympatischen drei Herren zu hören und zu sehen. Ausflüge in den „Plugged“-Sektor gab es, als die drei Jungs den Hipshots-Song „Anya“ für den Bielefelder Film "SWAP" als saftigen Rocksong mit E-Gitarre, Drums, Bass und Orgel aufnahmen. Die Hipshots proben und spielen seit Anfang 2019 wieder in loser Regelmäßigkeit.



Sid 5 j.JPGNach den Hipshots folgte die Arbeit in dem Duo "blue & red" mit der Bielefelder Sängerin, Songschreiberin und Gitarristin Wanda Thot. Die Künstler waren in vielen Musik-Stilen wie Jazz, Blues, Balladen, Indie, Rock, Folk, Latin, Country, mittelalterliche Musik, Punkrock uvm. zu Hause und nannten diesen Stilmix "Acoustic-Cross-Pop". Hier konnte sich Sid instrumental richtig austoben. Er ergänzte Wandas Gitarrenspiel durch Bass, Bongos und Percussion oder schmückte auf Querflöte und Blues-Harp den Gesang mit verspielten Melodien. Im nächsten Song konnte er aber gleich wieder am Piano solide Begleitung oder virtuose Soli spielen und ergänzte die Stücke mit originell arrangierten Backing-Vocals.Dann und wann griff er auch mal selbst zur Gitarre und spielte atmosphärische Balladen oder fetzige Riffs. Weitere Musikaufnahmen für Kurz- und Kinofilme, Auftritte bei lokalen TV-Shows und ein Musikvideo mit Mungo Jerry waren die Ergebnisse ihrer Arbeit.

 


Sid mit Flte5sterne-2.jpg

Diverse Projekte (z.B. Jazztrio), Sessions mit Musikern (Subway to Sally-Sänger Eric Fish) und Jobs als Studiomusiker (Gordon Reeves Album „The Rising Tide“) ergänzten dieses Arbeitsfeld. In seinem musikalischen Werdegang hat Sid sehr viele und vielfältige Ausbildungen gemacht. Dazu zählt Unterricht in den Instrumenten: Piano, Gitarre, Querflöte, Gesang und Samba-Percussion. Des Weiteren hat er autodidaktisch und/oder bei Workshops Blues-Harp und Drums spielen gelernt. 

 

 

Mehrere Jahre bekam Sid Unterricht in klassischer Kompositionen und Arrangement und arbeitete in einem kleinen Tonstudio als Techniker. Er wirkte bei zahlreichen Bühnen-, und Theater-, und (Kurz-)Filmproduktionen u.a. als Komponist, Drehbuch- und Skriptautor, Regisseur, Tontechniker, Songschreiber, Kameramann und Schauspieler mit. Sid hat ein abgeschlossenes Studium im Lehramt Kunst/Musik. Er sammelte 10 Jahre Erfahrungen im Universitätschor Bielefeld und lernte dabei die großen Bühnen der Region kennen, wie z.B. die Oetkerhalle. Des Weiteren spielte und sang er in diversen teils selbstorganisierten Schulbands und Chören.

 

Fotos:

Torsten Will
Björn Sommer
Jörg Stanko
Andreas Martens

News

 

Big Band Konzert

der VHS-Bigband "Jazzwerkstatt"

Samstag, 13.03.2021

19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

in der Neuen Schmiede

Handwerkerstr. 7

 in Bielefeld (Bethel)

 


Kurzgeschichte

von Blue Sid gibt es eine kleine phantastische Kurzgeschichte mit dem Titel 

"Drei weise Magierinnen aus dem Farukanland"
Hier lesen